Pannenhilfe: ADAC fährt E-Bike

ADAC-Pannenhelfer

Ein ADAC-Pannenhelfer mit E-Bike im Einsatz                                                              Foto: Link

Wie vorteilhaft Fahrräder im dichten Verkehr von Großstädten sind, hat sich inzwischen auch beim ADAC herumgesprochen.  Im Rahmen eines Pilotprojektes sind in Berlin zwei Pannenhelfer mit dem E-Bike unterwegs. Sie haben einen kleinen Fahrradanhänger dabei, der mit maximal 70 Kilogramm Werkzeug beladen werden kann. Darin befindet sich auch eine Starthilfe-Batterie. Einen Ersatz-Akku für sein E-Bike soll der ADAC-Pannenhelfer auch dabei haben, das Fahrrad ist mit einem Tablet ausgestattet. Wenn die Bordmittel nicht ausreichen, ruft der ADAC-Mann seine Kollegen vom Pkw-Pannendienst an. Der Versuch soll bis Ende Oktober dauern, dann wird er ausgewertet. Flexibel ist der ADAC-Biker jedenfalls, auch wenn er wegen fehlender Klimatisierung auf seinem Fahrrad an heißen Sommertagen doch etwas ins Schwitzen kommt. Für Radfahrer ist der Service eigentlich nicht gedacht – „aber wenn ein Fahrradhelfer an einem Radler vorbeikommt, der eine Panne hat, dann wird er bestimmt seine Hilfe anbieten“, sagt ADAC-Sprecherin Sandra Haas.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.