Trek 720 Disc

Tourer für Rennradfahrer: das Trek 720       Foto: Trek

Tourer für Rennradfahrer: das Trek 720 Foto: Trek

Die amerikanische Fahrradschmiede Trek hat ein neues Multi-Purpose-Rad vorgestellt, das  urbane Radler, Rennradfahrer und Tourenfans interessieren dürfte: das Trek 720 Disc. Trek bezeichnet es selbst als „Touring-Bike für Rennradfahrer“. Der Aluminiumrahmen hat eine leichte Rennradgeometrie, ein Stack-Reach-Quotient von rund 1,51 für das 58cm-Modell ist eher sportlich als bequem, beim 61cm-Modell ist der Quotient 1,55.

Aluminiumrahmen und Scheibenbremsen

Der Alu-Rahmen hat Ösen für Gepäckträger und Schutzbleche und wird mit Scheibenbremsen geliefert. Vorne sorgt eine Carbongabel für etwas Dämpfung, hinten müssen es die 28er Reifen richten – Trek liefert das Disc 720 mit einer Alu-Sattelstütze aus. Die Züge sind innen verlegt, als Antrieb fungiert die neue Shimano 105 mit einer 11-32er Übersetzung. Die Scheibenbremsen sind hydraulisch mit einem Durchmesser von 160 mm. Das Magazin Bicycletimes beschreibt die Fahrt als angenehm und leicht sportlich, die Bremsen sollen auf leichtesten Druck zupacken.

Packtaschen von Bontrager

Zubehör-Hauslieferant Bontrager hat für dieses Modell eine Aufnahme an der Gabel für Packtaschen einschließlich der wasserdichten Taschen gebastelt. Sie hängen für europäische Verhältnisse etwas hoch, sollen sich aber gut fahren lassen, wie Bicycletimes meint. Hinten kann man ja noch etwas an einen Gepäckträger hängen.

Gewicht und Preis

Ganz leicht ist das Trek 720 nicht – es soll ja als Touringbike auch etwas tragen können. Bicycletimes hat rund 21 US-Pfund gemessen – das wären gut 9,5 kg. Kosten soll das Trek 720 in Deutschland 1599 Euro.

Was meinst du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .